Zum Inhalt springen
Martin Fulst Foto: SPD/Martin Fulst

19. Januar 2021: SPD-Fraktion im Stadtbezirksrat Buchholz-Kleefeld: Anbindung der MHH an den ÖPNV

„Wir wollen unser Buchholz-Kleefeld gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern wie auch den verschiedenen politischen Ebenen in die Zukunft führen. Das gilt vor allem für die Planungen für den Neubau der Medizinischen Hochschule sowie dessen Anbindung mit der Stadtbahn, die nun beginnt. Sie sollen in die Überlegungen zu einem Verkehrskonzept für den Roderbruch und dessen Umfeld einbezogen werden, dass wir im Herbst beantragt hatten“, fordert Martin Fulst, Fraktionsvorsitzender der SPD im Bezirksrat Buchholz-Kleefeld.

Die Beteiligung der Bürger*innen sei notwendig, da sie am besten die Vorzüge, aber auch die Nachteile der derzeitigen Verkehrsführungen kennen würden: „Die Menschen die hier leben, müssen täglich mit dem starken Verkehr auskommen. Sie kennen die Gefahrenpunkte am besten.“, so der Fraktionsvorsitzende.

Die Region Hannover hat vor wenigen Tagen mitgeteilt, dass die Planungen für die Anbindung des MHH-Neubaus an die Stadtbahn nun starten sollen, um diese beim anstehenden Umbau des Weidetors berücksichtigen zu können. Den Beschluss der Region begrüße die SPD Buchholz-Kleefeld, lobt Martin Fulst. „Für uns als SPD ist klar, dass unabhängig von der Finanzierung, die noch offen ist, der Bezirksrat in diese Planungen einbezogen werden muss. Denn schließlich ist er die Vertretung der Menschen vor Ort“, erläutert Fulst: „Aus diesem Grunde hatten wir auch die Beteiligung des Bezirksrates an der Planungsgruppe für die Verkehrsanbindung der MHH gefordert, an der neben der Medizinischen Hochschule, das Land, die Region und die Stadt Hannover beteiligt sind.“

Auf Antrag der SPD hatte der Bezirksrat im Herbst sowohl die Forderung beschlossen, an der Planungsgruppe zur Verkehrsanbindung des MHH-Neubaus beteiligt zu werden (Drucksache 15-2500/2020) als auch ein Verkehrskonzept für den Roderbruch und dessen Umfeld in Auftrag gegeben (Drucksache 15-2146/2020).

Vorherige Meldung: Straßenumbenennungen vom Tisch | Grüne, Linke und Piraten stimmen überraschend gegen Vorstoß von SPD und FDP

Nächste Meldung: Adis Ahmetovic - unser Bundestagskandidat

Alle Meldungen